Sonntag, 30. Juni 2019

Ostsee-Neuland entdeckt

Leider liegt unsere kostbare Auszeit an der Ostsee bereits wieder hinter uns. Erstmalig hat es uns nicht an die wohlbekannte Küste in Meck-Pomm geführt, sondern nach Schleswig-Holstein, in unmittelbarer Nähe der Schleimündung an der Flensburger Förde. Das Örtchen Schönhagen, in dem sich unser Quartier befand, war so ganz anders als die charmanten Küstenorte, die wir bisher kannten. Zunächst haben wir deshalb etwas „gefremdelt“. Dieses Gefühl verflog allerdings mit jedem Schritt, den wir uns die Umgebung mehr eroberten. Und diese einzigartige Mischung vom Duft der üppigen Wiesen(Kräuter) mit der salzigen Ostsee war ein Genuss und hat sehr entscheidend dazu beigetragen! Ebenso wie die ausdauernden Vogelkonzerte bis in den späten Abend hinein vor dem Hintergrund des Meeresrauschens ganz viel zur Entspannung und dem Wohlgefühl beigetragen haben.
Wir hatten überhaupt nicht das Bedürfnis, von einer Sehenswürdigkeit der Umgebung zur nächsten zu eilen. Vor allem waren wir zu Fuß unterwegs. Und ansonsten haben wir lediglich der benachbarten Stadt Kappeln einen Besuch abgestattet.
„Unser“ Strand war recht steinig, vor allem am Ufersaum, das musste ich schon am ersten Tag spüren, aber dank (m)einer Wundersalbe und einem Pflaster war ich gut versorgt.
Ich hab gedacht, wir hätten gar nicht so viele Fotos, dass ich alles in einem einzigen Beitrag zeigen könnte, aber nun teile ich sie doch lieber in 2 Teile - Strand/Land & Stadt

 Heute zunächst unsere unmittelbare Umgebung,
beginnend mit dem Blick aus unserer Wohnung hinüber zur Ostsee,
mal so, mit oder ohne Reh-Bröckchen



... oder auch so am Morgen

Der Strand mal Rosen-gesäumt mit feinem Sand
(und Steinen am Wassersaum)...


... oder auch stein-reich, soweit das Auge reicht


Und wer mag, kann mir nun auf unsere Wanderung folgen...
zunächst ein Blick zurück - ein Moment im herrlichsten Sonnenschein...

... und nun schön aufgepasst, wo Du hintrittst - der Abgrund wird immer tiefer...





... am Zeltplatz kurz vor Damp sind wir umgekehrt...

...und landeinwärts zurück gewandert


vorbei an Feldern eines Bio-Bauern, auf denen auch Mohn-, Kornblumen, Storchschnabel und Kamille eine Chance hatten





Ich weiß nicht, wann ich das letzte Mal einen so intensiven Kamilleduft (in der Natur und nicht vom Dampfbad oder Tee) genossen hab?


Das letzte Stück führte uns der Weg durch das Örtchen Schönhagen mit seiner Beschaulichkeit





in Richtung Schloss, welches heute eine Klinik beherbergt..


und den Entlein beim Formations-Schwimmen im Schlossteich



Also alles in allem war es genau die Auszeit, die wir nach den stressigen Wochen davor gebraucht haben. Es gab wie überall sehr sonnig-heiße Momente, aber ebenso auch Stunden, die man eben gut zum Wandern nutzen konnte. Letztendlich hätte die entspannte Zeit noch länger dauern können, wie immer, aber... der nächste Urlaub kommt bestimmt!

Fortsetzung dieses Beitrags mit Besuch in Kappeln folgt in Kürze!

Nun wünsche ich Euch einen schönen Sonntag - hoffentlich habt Ihr reichlich Erfrischendes parat bei diesen hochsommerlichen Temperaturen.
Für den morgendlichen Wochenstart wünsche ich Euch den notwendigen Schwung - lasst es möglichst gelassen angehen! Das muss ich mir selbst auch immer wieder sagen. Aber wenn die erste Hürde genommen ist...

In diesem Sinne seid herzlichst gegrüßt
von

Lene

Sonntag, 23. Juni 2019

Pünktlich zum heutigen 35ten...

... Hochzeitstag macht der Stress endlich einmal eine Pause, 
die Kunstmärkte am vergangenen Wochenende und gestern 



waren für uns beide erfolgreich und nun dürfen wir uns auf einen 5-tägigen Ostsee-Aufenthalt an der Flensburger Förde freuen. Dieses Päuschen war schon seit geraumer Zeit unser Nahziel.
Mein vierteljährlicher Labor-Check war auch ohne Beanstandungen - offensichtlich zeigen Intervallfasten und Flohsamenschalen positive Wirkung😄 Das erleichtert mich natürlich sehr. 
Und so können wir nun leichten Herzens Sonne & See genießen.
Spätestens nach unserer Rückkehr folgen auch wieder - wie es hier gute Tradition ist - 
Bilder & Worte zu unseren Erlebnissen.

Übrigens dem kleinen Ernst und seinen Eltern geht es auch gut. Der kleine Mann wächst und gedeiht und ist guter Dinge. Gestern war Probefahrt und heute ist er nun (auf dem Lasten-Fahrrad seines Papas in einer speziellen „Hängematte“) in Schwerin unterwegs. Sie wollen zu dritt gemeinsam das Fahrradkonzert genießen. Wir sind sehr gespannt, was sie da erleben werden!!!
Wir werden heute einfach nur gaaaanz ruhig hier oben in unserem „Nest“ herumdümpeln und ein bissel packen für die Urlaubstage. Mehr ist nicht vorgesehen.
An dieser Stelle wünsche ich allen, die hier lesen und mir trotz meiner immer neuen (unbeabsichtigten) Blogpausen die Treue halten, eine wunderschöne, erlebnisreiche, mit erfrischenden Momenten gespickte Woche!

 Seid herzlichst gegrüßt 
von
❤ Lene ❤

Samstag, 1. Juni 2019

Adieu Mai, willkommen Juni

Vielen Dank, lieber Mai...
der Du uns unseren wonnigen ❤ Enkel Ernst ❤ geschenkt hast! 
Gestern haben wir ihn und seine Eltern besucht und
sind u..a. auf das/auf dem Gelände des Lebenshilfswerkes Waren* spaziert.
Isset nich schön??? Leider war es nicht wirklich sonnig, aber dennoch...






Beim "kleinen Mann" ist nun ein Mini-Lama  Marke "Omi-Eigenbau" zu Hause
(nach der Anleitung von Christina* - vielen Dank!)



und für die "Großen" gab es Kuchen - 
Lecker-Apfelkuchen vom Blech, den der junge Vater gebacken hat 
und mir ist überraschenderweise ein total fluffiger Biskuit-Boden gelungen, den wir mit einer Creme aus Frischkäse und pürierten Erdbeeren gefüllt und obenauf mit "heilen" Früchtchen dekoriert haben. 
Davon gibt es allerdings kein Foto - das hab ich über das überraschende Ergebnis total vergessen ☺
So also war der Ausklang des Monats Mai bei uns!

Und im Juni...

- werden wir auf 2 Kunstmärkten stehen, d.h. beim ersten bin ich einfach nur Begleiterin des Herzallerliebsten und beim 2. Termin bin ich mit eigenem Stand mit von der Partie. 
Allerdings gibt es bis dahin noch soooo viel für mich zu tun.
- werde ich endlich wieder zum Friseur gehen, der letzte Termin ist wegen Verkehrshindernissen ausgefallen. Dazu muss ich sagen, dass die Friseurin meines Vertrauens am anderen Ende der Stadt die Schere schwingt, da wo wir vorher zu Hause waren. 
- werde ich turnusmäßig wieder zur Ader gelassen
- werden wir auf die erste Urlaubsreise dieses Jahres unternehmen, an die Ostsee, in ein kleines Dörfchen an der Flensburger Förde
und
- wir werden unseren 💝Hochzeitstag feiern!!!

Beim 1. Juni - Kindertag - denke ich immer mit Freuden an meine Kindergartenzeit zurück, wo wir an diesem Tag immer mit dem Kremser (Pferdewagen) zu den benachbarten Dörfern gefahren sind und in den dortigen Kinder"gärten" unseren Spaß hatten! Das ist mir noch heute in so schöner Erinnerung!

Nun wünsche ich Euch allen ringsumher einen wunderschönen, lauschigen, sonnigen (aber nicht nur, Regen ist zwischendrin immer wieder willkommen), genussvollen, fröhlichen, bunten
Juni-Monat mit den längsten Tagen des Jahres!

Macht es Euch schön und seid herzlichst gegrüßt
von

°^°^°^° Lene °^°^°^°

*Dieser Beitrag kann unbeautragte & unbezahlte Werbung wegen Namens- und Ortsnennung und Verlinkung enthalten