Montag, 31. Mai 2021

Tschüß Wonnemonat Mai

 „Mai kühl und nass, füllt dem Bauern Scheun und Fass“

Tja, also diese Bauernregel trifft auf diesen, gerade hinter uns liegenden Mai auf jeden Fall zu. Es war zwar manches Mal lästig mit der Kälte und immer wieder musste man eine wetterfeste Jacke und/oder einen Schirm mitschleppen, aber was ist das gegen das herrlich frische Grün der Bäume und der üppigen Wiesen. Und auch die Vögel sangen munterere Lieder als in den vergangenen Jahren. Also alles in allem hatte der Mai durchaus seine positiven, netten Seiten. 

Mein persönlicher Rückblick:

- wir haben doch einige schöne Spaziergänge und Ausflüge machen können - sie haben der Seele gut getan

- ich hab mich entschlossen, bei der PuppenMitMacherei dabei zu sein und am 1. Mittwoch im Mai war der 1. gemeinsame Termin online über Blogs und Instagram. Es ist ein richtiges „Herzhüpfer“Projekt für mich - spätestens im November beim letzten Termin möchte ich einen kleinen „Emil“ in Händen halten😄

- wir haben den 2. Geburtstag von Ernst Tiberius (man muss das Kind ja auch mal beim korrekten Vornamen nennen 😊) im kleinen Kreis gefeiert und sehr viel Spaß mit ihm gehabt 😄 Für mich gab es bei dieser Gelegenheit eine besonders zu Herzen gehende Begrüßung 🥰 Das erste Mal „Oma“ mit offenen Armen vom kleinen Mann - es war so schön!!!!!!

- das erste „Opa“ hörten/sahen wir am Dienstag nach Pfingsten per Live-Foto, an dem Tag, als Ernie das 1. Mal seit Wochen wieder in die Kita durfte, wo sein Geburtstag nachgefeiert wurde

- wir haben den Chili-Pflanzen beim Wachsen zugesehen und dem Herzallerliebsten läuft schon das Wasser im Munde zusammen. Mir weniger, denn ich nehme gern Abstand von diesen scharfen Früchtchen

- wir haben zum 1. Mal Fichtenspitzen gepflückt und daraus „Maiwipfel“Honig geköchelt - lecker 😋

- der Herzallerliebste bekam überraschend schnell seine 2. Impfung - eigentlich wäre sein Termin erst am 23. Juni im Impfzentrum gewesen. Aber bei telefonischer Nachfrage aufgrund des öffentlich gewordenen Chaos dort, wurde ihm empfohlen, sich einen Alternativ-Termin zu besorgen. Das ist ihm gelungen und so  wurde er in einer sehr netten Hausarzt-Praxis geimpft und somit ist einer von uns mit dem Thema durch, wofür wir sehr dankbar sind. 

- ich hatte wieder meine vierteljährliche Blutuntersuchung und das Ergebnis war im grünen Bereich

- wir haben die ersten richtig zuckersüß-reifen Erdbeeren pur und als Erdbeer-Kuchen genossen

- und zum guten Schluss des Monats sind noch Spiel- und Spaß-Klamöttchen für den kleinen Mann unter meinen Nähmaschinchen hervorgehüpft

Das war mein/unser Mai 2021!

Morgen begrüßen wir den Juni - mal sehen, was uns da erwartet...

Herzlichst

🍓 Lene 🍓

Sonntag, 30. Mai 2021

R wie Resteverwertung & Recycling

 An diesem Wochenende stand mir der Sinn nach NähFreude für den Kleinen Mann. Es gab noch einige Reststücke vom weißen Jersey, die gerade so für 2 T-Shirts reichten und von mir waren einige ausrangierte Stücke noch ideal, um ihnen ein neues Leben zu schenken. So sind daraus Ernie-Sommerbuxen entstanden. 


Und dann ist mir doch (rein zufällig☺️) dieser Stoff mit dem süßen Lama über den Weg gelaufen, dem ich einfach nicht widerstehen konnte. Ernies Eltern haben ja durchs Studium in Buenos Aires und Rundreisen ihre Liebe zu Südamerika entdeckt und da passt doch ein Lama für den Junior wunderbar. 


Und für die steife Brise am „kleinen Meer“ gibts noch eine maritime Wende-Beanie dazu, auch aus Reststücken, die sonst zu keinem sinnvollen Stück gereicht hätten. 

Es hat großen Spaß gemacht und man vergisst einfach die Zeit. Natürlich gabs hier und da wieder Problemchen durch Denkfehler oder weil ich schlicht nicht richtig aufgepasst habe Am Ende bin ich aber glücklich mit dem Ergebnis. 

Nun sitze ich auf dem sonnigen Balkon mit einem erfrischenden Getränk und lasse den Sonntag in allergrößter Ruhe ausklingen. Heute war es ein ganz und gar sommerlicher Tag mit durchgehendem Sonnenschein. Allerdings, gemeinsam mit dem Wind, wird der Boden binnen weniger Stunden ausgetrocknet. Das ist ein Wermutstropfen. 

Wir waren zwischen Nähprojekt bzw. Arbeit an der Staffelei und dem ersten Erdbeer-Kuchen der Saison natürlich auch zu einem Spaziergang unterwegs. Bei dem Wetter hält es wohl niemanden ausschließlich im stillen Kämmerlein. Und gerade werden unsere Kreise wieder etwas größer. Trotz allem freuen wir uns auf den Juni, wenn ich mal tatsächlich eine kleine Urlaubsauszeit habe😄 und wir hoffentlich wieder ausfliegen können.

Auch meine Frau Mutter im Seniorenstift hat mit ihrem Rollstuhl zu Lockdown-Zeiten so viel trainiert, dass sie nun auch mal allein runter auf die Terrasse oder in den stiftseigenen Garten mit Springbrunnen fahren kann. Seit sich jetzt öfter die Sonne sehen (und fühlen) lässt, merkt man auch ihr eine Stimmungsaufhellung an. Außerdem hat sie das Lesen wieder für sich entdeckt - ich hatte eine Buchserie entdeckt, die in ihrem Berliner Kiez spielt, in dem sie geboren ist. Leider ist sie nun bereits beim letzten Teil angelangt und ich suche nach neuem Lesestoff für sie. Hoffentlich finde ich noch was Passendes bis zu meinem nächsten Besuch.

Nun wünsche ich Euch allen eine herrliche neue Woche, die viele schöne, freundliche, genussvolle Momente für Euch bereithält. Die Pflichten muss ich ja nicht weiter erwähnen, die drängen sich von ganz allein in den Vordergrund. Nehmen wir sie mit positiver Energie als Herausforderung an und danach gehört der Tag uns 😄

Herzlichst

☀️ Lene ☀️

Freitag, 28. Mai 2021

Mein Buch im Mai...

 ... war dieses hier, welches mir meine liebe Freundin Babsi geschenkt hat und sie hat wirklich einen sehr guten Griff getan und mir damit sehr spannende Lesestunden beschert😄

Es geht in diesem „Schmöker“ um die junge Schwedin Charlotte, die von einer ihr unbekannten Tante eine ganz besondere Buchhandlung in London erbt... Man kann sich denken, dass es keine ganz normale Buchhandlung ist, sie wurde mit sehr viel Herzblut und auf skurrile Art von Sara und ihren beiden Mitarbeiterinnen Sam & Martinique geführt, aber leider stellt sich erst nach Saras Tod heraus, dass sie tief in den roten Zahlen steckt.

Der Roman spielt in 2 zeitlichen Ebenen, einmal in der Zeit, in der Charlottes Tante Sara mit ihrer kleinen Schwester Kristina (Charlottes Mutter) als junge Frauen vor ihrem jähzornigen Vater nach London fliehen, sich mit verschiedenen Jobs über Wasser halten und sich ihre Wege dann doch für immer trennen... 

Und natürlich in der Gegenwart, in der Charlotte vom Erbe erfährt und nach London reist. Sie macht sich die Entscheidung nicht leicht, ob sie es annehmen soll, zum einen aufgrund der finanziellen Schwierigkeiten, in denen die Buchhandlung steckt und weil es auch in Schweden  eine kleine Kosmetik-Firma gibt, die sie gemeinsam mit ihrem verstorbenen Mann gegründet hat und die ihr sehr am Herzen liegt. 

Am Ende kommt mit William noch die Liebe ins Spiel und glückliche Umstände & originelle Ideen bringen auch die Buchhandlung in Schwung... aber mehr verrate ich nicht!


Und so lautet der Klappentext...

Ich hab mich sehr wohl gefühlt in dem historischen Haus an der Themse mit der einzigartigen Buchhandlung und es war nie langweilig, so fiel mir der Abschied besonders schwer. 

Nun liegt das 2. Buch der Autorin auf meinem Nachttisch. Denn meistens lese ich ganz entspannt am Samstag und/oder Sonntagmorgen, während der Herzallerliebste eher bis tief in die Nacht liest. 

Morgen werde ich wieder ein bissel nähen, denn ist davon auszugehen, dass es wieder häufig nass vom Himmel fällt. Das ist wunderbar für die Natur und das Grundwasser. Das frische, saftige Grün ringsumher ist eine so große Freude, dafür nehmen wir es gern in Kauf, auch mal von einem Schauer überrascht zu werden oder den Schirm mitzunehmen auf den Spaziergang. 

Nun wünsche ich Euch allen ein wunderschönes, kunterbuntes, erdbeersüßes, regenfreudiges, Sonnenmomente-genießendes „Wonnemonat“ Mai abschließendes Wochenende!!!

Herzlichst

🍓 Lene 🍓

Montag, 24. Mai 2021

Es hat heute geschnurrt...

 ... ich meine mein Nähmaschinchen. 

Ich wollte gern einen Auftrag fertigstellen. Schultertaschen für 2 Schwestern waren gewünscht in der Farbe Petrol. Alles andere war mir überlassen. Nun hat jede einen (anderen) passenden Innenstoff, eine Reißverschlusstasche und 2 separate Innentaschen und einen Karabinerhaken für die Schlüssel. 

Ich freu mich sehr, dass ich es geschafft habe. Ich hatte ziemlichen Respekt vor der Aufgabe. Aber nun kann ich dahinter ein Häkchen setzen und mich dem nächsten Projekt widmen. Wie immer steht da noch dies & das auf dem Zettel, ganz oben an die Herzhüpfer-PuppenMitmacherei. 

Für den Moment wünsche ich Euch aber erst einmal eine schöne Woche, in der auch Euch mancher Herzhüpfer-Moment begegnet!

Herzlichst 

💖 Lene 💖


Sonntag, 23. Mai 2021

Aller guten Dinge sind 4 - ein weiterer Spaziergang

 Diesmal wieder die wunderschöne Uckermark - sie wirkt auch ganz...

... ohne Worte!










Es waren herrliche Stunden in der Natur - man kann die Seele baumeln lassen und die Füße laufen von ganz allein!

Und nun freuen wir uns auf einen weiteren freien Tag...

Lasst auch Ihr es Euch auch morgen gut gehen!

Herzlichst,

🌳 Lene 🌳

Freitag, 21. Mai 2021

Zum Abschluss der Arbeitswoche...

... haben wir wieder einen schönen Spaziergang gemacht, bei Sonne, Wind und einigen Regentropfen. Und diesmal hatte ich keine Schere dabei, weil jetzt so viel Flieder blüht, dass man den Duft direkt vor Ort in der Natur in Fülle genießen kann. Besser geht es doch nicht. 

Hier ein paar Eindrücke vom Wegesrand...





So ein Spaziergang ist definitiv die bessere Alternative zu einer Heimfahrt durch das Berliner Baustellen-Chaos. 

Ich wünsche Euch nun ein ganz schönes, buntes, entspanntes Pfingstfest!

Herzlichst

☀️ Lene ☀️

Sonntag, 16. Mai 2021

Bevor der Alltag wieder beginnt...

... waren wir noch einmal - auch angesichts aufziehender Regenwolken - in allergrößter Ruhe spazieren




Auch wenn wir auf dem letzten Kilometer doch noch die Schirme brauchten, war es ein schöner Abschluss der willkommenen 4-Tage-Auszeit. 

Auf dem Weg ist uns an einer Stelle ein fast erblühter weißer Flieder am Wegesrand begegnet und da ich rein zufällig 😉 eine Gartenschere in der Hosentasche hatte...

...steht jetzt ein Mini-Sträußchen in unserem Wohnzimmer...


Ich wünsche Euch allen eine schöne wonnige Mai-Woche mit einer Mischung aus erfolgreicher Pflichterfüllung und entspannten Genuss-Momenten!

Herzlichst

🪴 Lene 🪴

Samstag, 15. Mai 2021

Spaziergang so oder so & ein Experiment

Gestern waren wir in der Uckermark, die uns diesmal Dauerregen bescherte. Aber wir sind ja nicht aus Zucker und so sind wir trotzdem losmarschiert. Und der Storch war auch schon da...

Wir wollten uns die Lungen mit frischer Waldluft füllen und das ist uns gelungen, auch wenn wir nicht ganz so lang unterwegs waren wie geplant. Denn das frische grüne Gras hat den Nachteil, dass man nasse Schuhe bekommt. Das wäre nicht so ideal, weil wir uns ja noch zum Kaffeestündchen bei Matthias niederlassen wollten. 

Aufgrund der tiefen grauen Regenwolken kann ich hier natürlich keine herrlichen „Sonne im Wald“-Bilder zeigen. Lediglich einige wenige Detail-Aufnahmen mit und ohne Regentropfen kann ich hier bieten.






Und dann, fast am Ende des Spaziergangs machte es plötzlich „klick“ bei mir. Seit Jahren wollte ich den Fichtenspitzen- oder Maiwipfel-Honig mal ausprobieren. Und plötzlich leuchteten uns diese frischen Spitzen gerade entgegen...

Also der Tag wurde vom Wetter etwas umgeplant, aber am Ende war er trotzdem sehr schön, weil er vieles bot, was einen schönen, erlebnisreichen Tag ausmacht: Genuss in der Natur, gemütliches Beisammensein bei leckerem Käsekuchen (diesmal gekauft), natürliche Mitbringsel als Basis für ein spannendes Experiment und nicht zuletzt trägt auch die Fahrt über die Alleenstraßen immer wieder zum Erlebnis bei.

Am Abend hab ich gleich mit besagtem Experiment begonnen. Die Fichtenwipfel säubern und spülen und 1x kräftig aufkochen und über Nacht ziehen lassen. Innerhalb von Sekunden verloren sie ihr schönes frisches Grün.

Heute hatten wir das Glück, dass sich die Sonne wieder sehen ließ und so konnten wir nicht anders und mussten einfach raus, auch wenn die Gewitterwolken uns im Nacken saßen. Aber alles ging gut...



Ist das ein Blick durch die beeindruckende Baumkrone in den herrlichen Mai-Himmel?


Und während ich den Vogelstimmen gelauscht hab,


entstand das Foto von Nicoles lieben Kartengruß, der sowohl die Geduld auf die nächste mögliche Reise stärkt und auch Lust auf frische Kräuter auf dem Balkon macht, die auch den Insekten gefallen werden. Hab vielen lieben Dank dafür!!!


Als wir heimkamen, gab es frischen Rhabarber-Streusel-Hefe-Kuchen, vom Herzallerliebsten gebacken und dann war nach 4 Stunden köcheln auch mein Experiment reif zum Abfüllen. Ein einzigartiger Geschmack 😋 abgefüllt in 5 kleine Gläschen!


Nun wünsche ich Euch einen wunderschönen Sonntag - möge es das Wetter gut mit Euch meinen, so dass Ihr die wonnige Mai-Natur ebenso genießen könnt wie wir. 

Herzlichst

 🌳 Lene 🌳

Donnerstag, 13. Mai 2021

Überraschung am Nachmittag

 Gestern Nachmittag hat mich der Herzallerliebste von der Arbeit abgeholt und während er da vor der Werkstatt auf mich wartete...


kam Herr oder Frau Fuchs des Wegs. 

In Berlin leben viele Füchse, aber hier wurden sie, soweit ich weiß, bisher noch nicht gesichtet?

Ich habe ihn nur um Augenblicke verpasst. Allerdings weiß ich auch nicht, wie ich reagiert hätte, wenn er plötzlich direkt meinen Weg gekreuzt hätte? 

Den heutigen Tag haben wir bei herrlichstem Regenwetter...


...tatsächlich vorwiegend mit Nichtstun verbracht, aber auch Müßiggang muss einfach mal sein und kann gut tun.

Zu unserer Ehrenrettung darf ich allerdings anmerken, dass wir am Nachmittag trotz allem das Nest für einen Spaziergang verlassen haben.

Wenn ein Tag so ruhig verläuft, dann ist es eine ideale Gelegenheit, dass sich die eine oder andere Idee einnistet und die werden jetzt noch ein bissel hin- und her bewegt...

Derweil kann ich ja den zarten Chili-Pflänzchen beim Wachsen zuschauen. Sie haben bereits ein Stück Arbeit hinter sich, weil ich keine Aussaat-Erde hatte, mussten sie sich durch normale Blumenerde kämpfen. Wenn sie das geschafft haben, dann werden sie sich sicher ebenso gut entwickeln wie im vergangenen Jahr.


Dem Herrn an meiner Seite waren die bisher probierten Chili-Sorten, die man so kaufen oder bestellen kann, einfach zu lasch. Aber diese beiden scharfen Früchtchen hier kitzeln seinen Gaumen ganz nach seinem Geschmack mit ihrem Schärfegrad 7 von 10 bzw. 10 von 10.
Ich selbst hege und pflege sie nur bis zur Ernte, danach bin ich raus, weil sie mir lebensgefährlich scheinen, zumindest für mich.

Morgen werden wir wieder etwas aktiver sein - wir wollen Jochens Bruder besuchen, der sicher etwas Abwechslung gebrauchen kann. Außerdem sehnen wir uns nach einem Waldspaziergang.

Ich wünsche Euch allen einen schönen Brücken-Freutag - macht es Euch schön!

Herzlichst
 🦊 Lene 🦊

Montag, 10. Mai 2021

Einen wunderschönen Tag...

 ... hatten wir gestern gemeinsam mit dem Geburtstagskind und seinen Eltern.

Allein die Fahrt über Landstraßen gen Norden war schon ein herrliches Erlebnis, vorbei an saftigen Grünstreifen mit leuchtenden Butterblumen, ein frisch-grünes Blätterdach über uns auf den Alleen, knallgelbe Rapsfelder, Störche, Kraniche und Feldhasen, die sich fette Beute auf Wiesen und Feldern erhofften. 

Leider  muss dieser Beitrag ausnahmsweise ohne Bilder auskommen - unterwegs hab ich einfach nur genossen und das „knipsen“ total vergessen und die gemeinsamen Momente in der Familie sollen auch ausschließlich ihr vorbehalten bleiben. Ihr werdet es sicher verstehen

Als wir ankamen, war die Hauptperson noch im mittäglichen Tiefschlaf😊 Der Vormittag war wohl schon ein bissel aufregend für ihn.

Als er wieder „auf der Matte stand“ hab ich ihm ein kleines Liedchen gesungen und er hat mich mit dem ersten „Oma“ belohnt. Ihr könnt Euch sicher vorstellen, wie das mein Herz berührt hat. Im Laufe des Nachmittags bin ich noch einige Male mit einem solchen Herzhüpfer-Moment überrascht worden. Der Herr an meiner Seite fühlt sich eher als Großvater als als Opa und so wird er wohl noch ein Weilchen warten müssen, bis Ernie diesen Zungenbrecher aussprechen kann. Aber die allerbesten Freunde sind sie schon lange😄 Auch gestern waren sie bei Spiel & Spaß ein Herz und eine Seele.

Ach, was in dem Geschenkbeutel war? Es war ein Ergänzungsset zu seiner Holzeisenbahn inclusive Traktor und Kuh.

Mein zuckerfreier Geburtstagskuchen schmeckte (mir) recht grenzwertig, da gibts definitiv Verbesserungspotential. Aber die Hauptperson hatte nix zu meckern.

Der Spielzeug-Katalog war Anlass, sich gemeinsam etwas auszuruhen. Ja und dann... ein kleines Malheur☺️ Das Geburtstagskind versucht es gerade ohne Windeln und da geht hier und da noch was „daneben“. Und diesmal waren gleich 2 Hosen nass - Ernies und die von seinem Großvater😄 Alles kein Problem, Ernie bekommt einen Satz neue Beinkleider und der Großvater stellt sich in die Sonne.

Der Abschied musste recht schnell von statten gehen, weil er von einer Seite sehr tränenreich ausfiel... Dieser Eindruck sollte sich ja nicht einprägen nach einem so schönen, kostbaren gemeinsamen (Geburtstag)Tag.

Und nun gönn ich mir nach dem ersten Arbeitstag einer herrlich kurzen Woche ein kleines Schoko-Eis mit dem ultraleckeren, handgemachten Eierlikör, den ich gestern von Ernies Eltern geschenkt bekam😋

Ich wünsche Euch an dieser Stelle sonnige Stunden, die Ihr hoffentlich auch mit Muße genießen könnt!

Lasst es Euch gut gehen - wir lesen uns bald wieder!

Herzlichst

🦋 Lene 🦋

Samstag, 8. Mai 2021

Endlich mal wieder unterwegs sein

Nach langen Wochen des Daheim-Bleibens werden wir morgen mal wieder gen Norden unterwegs sein.

Es gibt ja einen schönen Anlass für einen Besuch - wie bereits mehrfach erwähnt, wird der kleine Ernst (Ernie) - unser Enkel - 2 Jahre jung und hat uns dazu eingeladen, ein bißchen mit ihm zu feiern 😄

Und was macht man, wenn man zu einem Burzeltag eingeladen ist - man kommt nicht mit leeren Händen, sondern bringt eine Kleinigkeit mit...

... weiße T-Shirts waren gewünscht. Sie sind heute endlich unter der Nähmaschine hervorgehüpft.


Mit der „Tüta“ und dem WaschBär hat schon Ernies Papa gespielt - nun sind sie nach 25 Jahren Keller-Dasein frisch gewaschen & geputzt und wurden vom kleinen Mann persönlich „Bär auch“ gewünscht. Mit einem Bagger-Buch macht man ihm immer eine Freude und bei diesem hier (haben wir selbst gekauft = keine Werbung) kann man die Seiten ausziehen und dann tauchen noch überraschende Aktionen dahinter auf. 


Was in dem Beutel steckt? Das verrate ich hier nicht - das bleibt eine Überraschung. Den Geschenkbeutel habe ich auch erst heute genäht. Der Umwelt zu Liebe verzichten wir auf die Papier-Verpackung. Und das Stöffchen ist so passend für jemanden, der am Kleinen Meer wohnt. 


Somit ist also alles gut vorbereitet. Nun bleibt die Hoffnung, dass das Wetter tatsächlich so sommerlich wird, wie versprochen. Dann können wir schön draußen sitzen und wenn es abends etwas kühler wird, wärmt der Grill. 
Also es könnte ein recht langer Tag werden, da wir ja nach dem Abendessen noch 2,5 Stunden für die Heimfahrt benötigen. Aber wir sind ja schon groß😉

Wir freuen uns sehr auf den morgigen Sonntag - der bei uns in diesem Jahr in Kombination als Enkel- und Muttertag gefeiert wird.

Ich wünsche morgen allen Müttern und ihren Familien einen wunderschönen Sonntag!!!

Herzlichst
🌹 Lene 🌹




Freitag, 7. Mai 2021

Was für ein Mai,

 ... was für ein Wetter!!!

Vormittags Regen, mittags Schneegestöber, nachmittags blauer Himmel und ein bissel Sonnenschein und jetzt...

Gewitter-Weltuntergangs-Stimmung mit Windgetose!!!

Aber, wir haben die blau-himmligen-sonnigen Augenblicke für einen Spaziergang genutzt.

Das ist der Vorzug des Home Office - man spart sich die 1-stündige Heimfahrt und spaziert stattdessen in der Natur herum...




Frau oder Herr Hummel war auch unterwegs - in den Kirschbäumen

Diese Blüten hatten einen betörenden Duft nach Waldmeister - ich liiiiiebe Waldmeister 😄 Leider haben wir keine Ahnung wie der Baum heißt?

Blüten vom wilden Apfel - wandern zu Nicole - sie sammelt Pink & pastell


Und hier war ein kleines Bienchen unterwegs


Und das wird uns am Abend nach einem Gewitter geboten...


Nun wünsche ich Euch allen ein schönes Wochenende - ich bin wirklich sehr gespannt, wie das Wetter am Sonntag wird!!! Ich hoffe auf Draußen-sitzen-können-Wetter - das wäre echt nett.

Lasst es Euch gut gehen - genießt Rhabarber & Spargel und den Muttertag!!!

Herzlichst 
 💖 Lene 💖